Baustellenlogistik – Termingerechtes Entladen bevor der LKW im Zement steckt

Logistik umfasst die Organisation, Planung, Kontrolle und Durchführung eines Güterflusses. Die Teildisziplinen der Logistik sind Beschaffungs-, Produktions-, Distributions- und Entsorgungslogistik. Baustellenlogistik gleicht in vielen Bereichen der Produktionslogistik. 

Die Zielsetzung von Logistik ist das Bereitstellen:

  • von richtigen Objekte
  • in der richtigen Qualität
  • zu einem marktfähigen Preis
  • am richtigen Ort
  • zur richtigen Zeit
  • in der richtigen Menge
  • mit allen zugehörigen Informationen

Bauen heißt transportieren

Auf der Baustelle reicht die Logistikkette vom Entladeplatz über Lagerflächen bis hin zum finalen Verwendungsort. Die Zusammenarbeit verschiedener Gewerke erhöht folgende typische Herausforderungen zusätzlich:

  • Minimierung von Lager- und Stillstandzeiten auf Grund begrenzter Lagerkapazitäten auf der Baustelle
  • Rasche Verarbeitung von zeitkritischen Komponenten wie beispielsweise Fertigbeton
  • Fehlende oder verspätete Lieferungen welche im schlimmsten Fall zum Stillstand aller Gewerke führen
  • Erschwerte Entladebedingungen wie z.B. eine fehlende Laderampe
  • Sichere Lagerplätze zur Vermeidung von Material- und Werkzeugschwund
  • Ökologische Aspekte (bspw. Abfalltrennung)

 

Das Einbringen von Just in Time (JIT) und Just in Sequence (JIS) Konzepten hilft Lagerzeiten und Lagerflächen zu reduzieren. Ein reibungsloser Logistikablauf gewährleistet für sämtliche Gewerke beste Ergebnisse auf der gesamten Baustelle.

„Auf Baustellen fallen beinahe 50 % der Arbeitszeit auf Transporte, Materialsuche sowie auf Auf- und Umräumarbeiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Ihr Ansprechpartner
zu diesem Thema ist...

Wir freuen uns auf
Ihre Kontaktaufnahme

jetzt vereinbaren