Deep Work: Arbeiten ohne Ablenkung

In unserer heutigen Welt werden wir von zahlreichen Ablenkungen umgeben, die uns davon abhalten, konzentriert zu arbeiten. Wir werden von Benachrichtigungen auf unseren Smartphones und Computern gestört, wir scrollen ständig durch soziale Medien und sind immer erreichbar. Sogenanntes Deep Work ist nur schwierig möglich.

Deep Work beschreibt die Fähigkeit, sich voll und ganz auf eine Aufgabe zu konzentrieren und alle Ablenkungen auszuschalten, um somit produktiver und effektiver zu sein. Dieses Phänomen wurde von Cal Newport in seinem Buch „Deep Work: Regeln für eine Welt voller Ablenkungen“ beschrieben. Newport versteht unter Deep Work: intensive Konzentration, arbeiten bzw. nachdenken oder lernen ohne Ablenkung. In diesen Phasen widmen wir unsere volle Aufmerksamkeit einem einzigen Projekt, einer Tätigkeit, einer Idee. Wir kümmern uns um den Kern unserer Arbeit und kommen in einen Flow-State.

Das Gegenteil von Deep Work ist Shallow Work. Shallow Work ist eine eher oberflächliche Arbeit, welche uns kognitiv nicht herausfordert. Vermutlich kennen auch Sie das Gefühl, morgens schnell ein paar Mails und Aufgaben abarbeiten und kurz ein paar Termine koordinieren zu wollen, um sich dann Ihrer „eigentlichen“ Tätigkeit zu widmen. Wie oft ist dann plötzlich ein halber Tag vergangen, bis Sie wirklich dazu kommen? Bis dahin sind Sie mit Shallow Work beschäftigt, zulasten Ihrer wesentlichen Projekte, denen Sie viel mehr Zeit und Aufmerksamkeit widmen sollten.

Hier sind drei Tipps wie wir wieder lernen können, produktiver und effizienter zu arbeiten:

  1. Setze klare Ziele und Prioritäten

Bevor wir uns auf die Arbeit konzentrieren können, müssen wir wissen, was wir erreichen wollen. Setze dir klare Ziele und Prioritäten, um dich auf die wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren und Ablenkungen zu vermeiden.

  1. Erstelle eine „Deep Work“-Routine

Um konzentriert arbeiten zu können, brauchst du Zeit und Raum. Erstelle eine Routine, in der du dich auf deine Arbeit konzentrieren kannst, indem du zum Beispiel deine Arbeitsumgebung optimierst und deine Ablenkungen minimierst. Kreative und konzeptionelle Prozesse brauchen Zeit, erst recht, wenn man nicht darin geübt ist, sich wirklich und tief auf eine Aufgabe einzulassen.

  1. Entferne dich von deinen Ablenkungen

Eine der größten Herausforderungen beim Konzentrieren ist, dass wir ständig von Ablenkungen umgeben sind. Um sich besser konzentrieren zu können, sollte man Ablenkungen minimieren. Schalte das Smartphone aus, schließe soziale Medien und andere störende Anwendungen auf dem Computer. Haben wir unsere Arbeit einmal unterbrochen, benötigen wir im Schnitt ganze 23 Minuten, um uns wieder wirklich in das Thema einzuarbeiten.

Deep Work ist eine Fähigkeit, die immer wichtiger wird, da die digitale Welt uns ständig ablenkt und unser Gehirn mit Informationen überflutet. Es erfordert Disziplin und Konzentration, aber wenn wir lernen, uns in unsere Arbeit zu vertiefen, können wir mehr erreichen und dabei auch noch glücklicher sein. Indem wir unsere digitale Ablenkung minimieren, feste Zeiten für Deep Work festlegen und uns auf eine einzige Aufgabe konzentrieren, können wir die Produktivität steigern und uns gleichzeitig besser fühlen. Es lohnt sich also, die Fähigkeit des Deep Work zu entwickeln und in unseren Alltag zu integrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Allgemein

20. Februar 2023
Wie die vernetzte Wirtschaft den Wettbewerb verändert...
  • #Digital Transformieren
  • #Organisationsentwicklung
  • Autor: Mario Kreimer

    Fachbeitrag

    19. August 2022
    Typische Gründe warum OKR nicht wirkt...
  • #Organisationsentwicklung
  • Autor: Patrick Margreitner

    Fachbeitrag

    28. Juli 2022
    Kompliziert oder komplex? Welches Problem soll OKR eigentlich lösen?...
  • #Organisationsentwicklung
  • Fachbeitrag

    21. Juli 2022
    OKR zur Unternehmenssteuerung: Ziele, auf die es wirklich ankommt...
  • #Organisationsentwicklung
  • Autor: Mariam Anita Dakhili

    Fachbeitrag

    28. Oktober 2021
    Mit Verständnis, Vertrauen und Verbindung machen Sie aus Ihren Stakeholdern einen Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen...
  • #Projektmanagement
  • #Organisationsentwicklung
  • Autor: Franz Christoph Raith
    Mehr anzeigen

    Ihr Ansprechpartner
    zu diesem Thema ist...

    Wir freuen uns auf
    Ihre Kontaktaufnahme

    jetzt vereinbaren