Sid – der wahre Chef packt aus

Montagmorgen, 07:50 Uhr. 2, 4, 6…. Schaut gut aus, alle Beine sind anwesend. Mein Assistent Thomas übersetzt den Mitarbeitern meine Arbeitsanweisungen. Keine Ahnung, warum sie ihn alle Chef nennen?

Gar nicht so einfach sich Respekt zu verschaffen, wenn mein Erscheinen meist entzückte Ausrufe wie: „Sidi, du Süßer“ oder „mein Mini-Monster“ auslöst. Zugegeben, meine Fellfarbe „apricot“ und die dunklen Knopfaugen können schon niedlich auf die menschlichen Wesen wirken.

Aus diesem Grund ist es enorm wichtig regelmäßig meine Patrouillen zu den verschiedenen Arbeitsplätzen zu unternehmen und die einzelnen Arbeitsfortschritte zu kontrollieren.

Häufig werde ich missverstanden und die 2-Beiner fühlen sich dazu aufgefordert mir den Pelz zu kraulen… Naja, eine kleine Wellnessbehandlung ist schon was Feines. Aber, Ordnung muss sein.

Wenn meine Angestellten schließlich in emsige Betriebsamkeit übergehen, ist es Zeit mich auf einen meiner Kontrollposten zurückzuziehen und die Tätigkeiten der Menschen zu überwachen.

Manchmal fallen mir doch die Augen kurz zu, aber wer kann mir das bei so viel Arbeit Übel nehmen. Glücklicherweise habe ich mir soweit einen Namen verschafft, dass die zeitweilig mangelnde Aufmerksamkeit der Arbeitsmoral keinen Abbruch tut.

Hui, jetzt muss ich mir aber einen Mitarbeiter schnappen, der mir den Liftknopf drückt – die Natur verlangt ihr Recht!

„ Schön brav weiterarbeiten – Sidi is watching you! Wuff!“

Das könnte Sie auch interessieren

News

05. Mai 2022
TOP JOBS: Du fühlst dich angesprochen oder kennst jemanden, der interessiert sein könnte? Dann bewirb dich noch heute...
Autor: Walter Benedikt

News

17. August 2021
Erfolgsreiche Re-Zertifizierung in den Bereichen Qualitätsmanagement, Umweltmanagementsystem und Informationssicherheit...
  • #Organisationsentwicklung
  • #Qualitätsmanagement
  • Mehr anzeigen