Wärmepumpe im Elektrofahrzeug – Erhöhte Reichweite durch Luft

Nachdem in Elektrofahrzeugen eben kein klassischer Verbrennungsmotor vorhanden ist, kann auf keine Abwärme des Motors zur Verwendung weiterer Zwecke zurückgegriffen werden. Die notwendige Energie zum Beheizen des Fahrzeuges in der kalten Jahreszeit muss daher vollständig aus dem Energiespeicher bezogen werden. Dafür wird ein Elektroheizer verwendet, welcher mit Energie aus dem Akku-Pack gespeist wird und zur Erwärmung des Innenraums des Fahrzeugs dient. Durch Reduktion dieses Energiebedarfs kann die Reichweite des Fahrzeugs deutlich erhöht werden. Möglich ist diese Reduktion durch den Einsatz einer Luftwärmepumpe. Damit können Optimierungen der Reichweite von bis zu 25 Prozent im Vergleich zu Elektrofahrzeugen mit konventionellen Heizungen erreicht werden.

Funktion einer Luftwärmepumpe

Die Funktionsweise der Luftwärmepumpe im Fahrzeug unterscheidet sich kaum vom Einsatz in der klassischen Heizungsbranche im Wohnbereich. Wärme wird der Umgebung entzogen und dem im Kreislauf befindlichen Kältemittel zugeführt. Die Abwärme der Komponenten im Fahrzeug kann hier zusätzlich zur Erwärmung des Fluids genutzt werden. Durch einen Verdichter wird das Kältemittel in einen gasförmigen Zustand gebracht und die Temperatur erhöht sich weiter. Das erwärmte, gasförmige Kältemittel kann über einen Wärmetauscher die Heizenergie abgeben und diese kann über Ventilatoren in den Innenraum des Fahrzeuges eingeführt werden. Das neue Klimamanagement verteilt Wärme und Kälte rein über das Kühlwasser. Anfallende Wärme und Kälte wird durch dieses System dort aufgenommen, wo sie anfällt und wird anschließend dorthin transportiert, wo sie benötigt wird. Zusätzlich wird auch die Bremsenergie in Strom umgewandelt und in die Batterie eingespeist.

Foto: Bosch

Vorteile der Wärmepumpe – (Nicht) aus der Luft gegriffen

Der Einsatz von Wärmepumpen in Elektrofahrzeugen ermöglicht es, ressourcenschonend die Umgebungswärme und Abwärme der Komponenten zur Beheizung des Fahrzeuges zu verwenden. Dadurch lässt sich wertvolle Energie einsparen, was wiederum die Reichweite des Fahrzeugs im winterlichen Stadtbetrieb erhöht. Durch den Einsatz dieser Technologie können mit derselben Akkuladung, speziell in der Heizperiode, um 25 Prozent längere Strecken zurückgelegt werden. So viel zum Thema „heiße Luft und nichts dahinter…“.

Das könnte Sie auch interessieren

Fachbeitrag

25. August 2021
Um Ziele auch erfolgreich erreichen zu können müssen diese nicht nur „smart“ definiert werden, sondern auch mit unterschiedlichsten Tools verfolgt werden....
  • #Projektmanagement
  • Autor: Balthasar Berger

    Events

    22. Juni 2021
    Leichtbau - leicht, innovativ, kostenreduzierend und jetzt sogar nachhaltig?!...
  • #Automotive Branche
  • #Holz- & Forstindustrie
  • Autor: Balthasar Berger

    Events

    15. Juni 2021
    How would you design the future with wood?...
  • #Automotive Branche
  • #Holz- & Forstindustrie
  • #Produzierende Industrie
  • Events

    07. Juni 2021
    Vorträge, Key-Notes und Wissenswertes rund um das Thema Leichtbau...
  • #Automotive Branche
  • #Holz- & Forstindustrie
  • Autor: Balthasar Berger

    Fachbeitrag

    18. Februar 2021
    Was Sie bei Videokonferenzen beachten müssen um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen....
  • #Projektmanagement
  • #Organisationsentwicklung
  • Autor: Franz Christoph Raith

    Fachbeitrag

    11. November 2019
    ROBinWOOD - Die Robotik unterstütz bei wiederkehrenden Tätigkeiten und der Positionierung von schweren Lasten...
  • #Projektmanagement
  • Fachbeitrag

    LEAN_Kansei Engineering
    29. Oktober 2019
    Emotionen und Erwartungen von Kunden im Produkt oder der Dienstleistung wiederspiegeln....
  • #Projektmanagement
  • Autor: Katja Weigl
    Mehr anzeigen

    Ihr Ansprechpartner
    zu diesem Thema ist...

    Wir freuen uns auf
    Ihre Kontaktaufnahme

    jetzt vereinbaren